Hallo,

oh hupps, da hab ich den etwas verwechselt.

Ja? Das hab ich noch nicht getestet, hab ja auch nur den kleinen 24V mit nur 204 PS und immer reichlich Sachen dabei.

Was bedeutet beim Digitaltacho den ein Strich unter der ebene? Ich hab auch bei dem einen Teil etwas abgezogen, dadurch wurde er noch ruhiger und spritziger - stand Gat drauf und war soeine komische Dose - (KLR)

Danke, darauf kommt man auch sehr schwer. Interessanterweise lief der Senator mit abgesoffenen Zündkerzen und kaputten Kabeln besser, wie mit nem defekten Kabel. Auch das er auf Gas beim Abremsen auf 0 immer noch schwankte und ruckelte ist jetzt ganz weg gegangen. Ich hab"s nicht gemessen aber gefühklt sind es unter 8 Sec auf 100. Autobahn zieth er jetzt richtig gut, dass ich beim Auffahren bereits auf 150 beschleunigen kann und auf der Bahn direkt ohne Probleme auf Höhe neuer Premiumfahrzeuge bin, die alle dumm beim Platzmachen schauen, das der alte Opel auf einmal neben ihnen fährt. Lt. Boardcomputer bei richtig zügiger Überlandfahrt sind es nur 11,5l, geht auch vollkommen.

Dieses eine kaputte >Kabel und die Gat Dose haben quasi nen Unterschied wie Tag und Nacht gemacht.

Und ja, er geht gegenüber dem MV6 weitaus besser, obwohl er schwerer als der MV6 ist (1550 leer eingetragen + 75 Kg Gas Anlage + etwa 25 Kg meine sieben Sachen ^^ - Omega wog "nur" Leergewicht: 1595 - 1685 kg (lt. Auto Bild Katalog meiner etwa 1,7t

Ja, dem Schrotti hab ich nen ganzen Kasten Bier vorbei gebracht. Er hätte auch nicht mit solch symplen Fehlern gerechnet, da ja eigentlich so "kleine Fehler" nie bei so alten Fahrzeugen zu Buche schlagen.

Grüße Constatin